Angebot!

Jahrbuch für Islamophobieforschung 2011

19,90 5,90

Artikelnummer: 000137 Kategorie:

Beschreibung

Farid Hafez (Hrsg.) Jahrbuch für Islamophobieforschung 2011 Deutschland – Österreich – Schweiz

 

Im Jahrbuch für Islamophobieforschung 2011 – Deutschland, Österreich,
Schweiz – werden aktuelle Vorfälle wie der Wiener Gemeinderatswahlkampf,
die Ablehnung des Zivilcourage-Preises des Berliner Christopher
Street Days durch Judith Butler und ein Lied aus der österreichischen
Popkultur, „Supertürke“ von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (EAV), analysiert.
Zudem bietet das Jahrbuch 2011 Medienanalysen deutscher und
österreichischer Zeitungen und Zeitschriften und rechter Periodika.

 

Im Zentrum dieser interdisziplinären Publikation stehen sachlich fundierte
und wissenschaftlich systematische Analysen islamophober Geschehnisse
in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich
und Schweiz. Dabei werden theoretische Reflexionen sowie
Fallstudien mit aktuellem Bezug zum Jahresgeschehen
aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Medien, Politik,
Recht und Alltagsdiskriminierung geboten.

 

Mit Beiträgen von:

 

Amani Abuzahra, Doris Angst, Phillip Becher, Farid Hafez, Petra Klug, Abdel-Hafiez Massud, Astrid Mattes, Martin Meyrath und Kevser Muratovic.

 

www.jahrbuch-islamophobie.de

Zusätzliche Information

Größe 22.2 × 15.6 cm
Autor

Farid Hafez

Seiten

128

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.